Schätzen Sie an unserem Stadtteil das Grün und den damit verbundenen Erholungswert?

Genießen Sie die Begegnungen mit Ihren Nachbarn und Mitbürgern beim Stadtteilfest, Backhausveranstaltungen oder dem lebendigen Adventskalender?

Liegt Ihnen an der Verbesserung der Lebenssituation, die angesichts der verkehrgünstigen Lage unseres Stadtteils nicht ganz einfach zu lösen ist?

Wollen Sie sich der Herausforderung stellen und gemeinsam mit Ihren Mitbürgern um die beste Lösung ringen, politisch argumentieren.

Liegt Ihnen das Kreative, sind Sie zupackend oder haben Sie besondere EDV-Kenntnisse?

 

Dann engagieren Sie sich im

Bürgerverein Fasanenhof – Hier leben wir e.V.

 

Der Bürgerverein

  • will Integration, Soziales und gesellschaftliches Miteinander fördern,
  • will die Situation Kinder und Jugend des Stadtteils verbessern,
  • will Veranstaltungen durchführen und Kultur fördern,
  • will die Verkehrssituation verbessern und den Lärm reduzieren
  • und will die Wohn- und Infrastrukturattraktivität erhöhen.

 

All das und unsere gemeinsamen Aktivitäten sollen in einem nachbarschaftlichen Miteinander zu einem positives Image unseres Stadtteils führen.

 

Wenn Sie sich einsetzen möchten für einen lebenswerten Fasanenhof, sprechen Sie uns an oder schreiben Sie uns. Gemeinsam finden wir sicher eine attraktive Betätigung in einem für Sie interessanten Betätigungsfeld.

Kontaktdaten:

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Anrufbeantworter: 0711 65227122

  

Aus unserer Erfolgsbilanz des vergangen Jahres:

  • ein zweitägiges Stadtteilfest für ca. 400 Besucherinnen und Besuchern
  • monatliche Bügercafés und sechs Backhaus-Events
  • kostenlose Stadtteilzeitung (halbjährig), Homepage
  • Aktionstage mit Jugendlichen: Let´s Putz, Ostereierschatzsuche,
  • politische Stellungnahmen zur Nachverdichtung, Lärmschutz und Aufstellung einer Geschwindigkeitsanzeige
  • Vernetzung und Austausch mit Schule, Kindergärten, anderen Vereinen und Stadt- Bezirksvewaltung
  • und vieles weiitere mehr...

Wir freuen uns auf Sie!

zur Galerie

Gleich zu Beginn der Mitgliederversammlung des Bürgervereins Fasanenhof- Hier leben wir e.V. am 22. März 2018 im Kinder- und Jugendhaus Fasanenhof durfte Corinna Emeling, Rektorin der Fasanenhofschule, vom 1. Vorsitzenden Günther Joachimsthaler unter großem Applaus der ca. 60 anwesenden Mitglieder und Gäste einen Scheck über 600 Euro entgegennehmen. Freilich nicht für sich selbst, sondern in ihrer Eigenschaft als Vorsitzende der Jugendhilfekonferenz Fasanenhof für das Projekt „Jugendgesundheitslauf Fasanenhof“, der am 16. Mai 2018 auf dem Fasanenhof von allen an der Jugendhilfekonferenz teilnehmenden Einrichtungen veranstaltet wird, wie der Fasanenhofschule, dem evangelischen und dem katholischen Kindergarten, dem Kinder- und Jugendhaus Fasanenhof, der SOS- Kindertagesstätte, der Mobilen Jugendarbeit und dem bhz. Ziel des Gesundheitslaufs ist es, das Thema Gesundheitsvorsorge durch gesunde Ernährung und Sport den Kindern spielerisch bewusst zu machen. Dies soll u.a. durch eine Fülle an Bewegungsangeboten, dem Mitmachen im Kochmobil und der Teilnahme des Gesundheitsamts und noch vieler anderer Programmpunkte erreicht werden. Um den Jugendgesundheitslauf zu unterstützen, hatte sich der Vorstand des Bürgervereins Fasanenhof bereits im September 2017 entschlossen, den vom Tombolateam beim Stadtteilfest 2017 erzielten Tombolaerlös über 565,56 Euro aufzustocken und damit das Projekt der Jugendhilfekonferenz zu unterstützen. Zur Teilnahme am Gesundheitslauf 2018 eingeladen sind von 14-17 Uhr alle Kinder des Stadtteils. Aber auch erwachsene Teilnehmer sind herzlich willkommen zum Mitmachen und Anfeuern. Nach einem gemeinsamen Start soll jeder Teilnehmer eine Laufkarte erhalten mit Stadtplan sowie Erklärungen und Adressen inclusive Logo der beteiligten Institutionen. Schlechtes Wetter soll keinen vom Lauf abhalten, da es für alle Stationen auch eine Schlechtwettervariante geben wird. Mitmachen lohnt sich also auf jeden Fall: denn zusätzlich zum Spaß an der Sache und dem Bewusstsein etwas für die Gesundheit getan zu haben werden an den verschiedenen Stationen alle Teilnehmer mit kleinen Preisen belohnt.