Bürgerverein Fasanenhof - Hier leben wir e.V.
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: 0711 / 65227122

Sehr geehrte Mitglieder*innen,

wir hoffen, dass es Ihnen allen gut geht. Uns allen liegt ein aktives und vielfältiges Vereinsleben am Herzen. Leider mussten wir jedoch alle feststellen, dass die Corona-Pandemie auch Auswirkungen auf unser Vereinsleben hat. So konnten sowohl die Mitgliederversammlung als auch das Stadtteilfest und viele weitere Veranstaltungen des Bürgervereins nicht in gewohnter Weise stattfinden.

Wir, der Vorstand, denken jetzt eine Möglichkeit gefunden zu haben, den für uns wichtigen Austausch über Vereinsangelegenheiten durchführen zu können: Mit unserem Schreiben legen wir unseren Bericht vor, schildern den Stand wichtiger Projekte und geben Ihnen allen die Möglichkeit zur Einschätzung, Bewertung und Kommentierung unserer Arbeit. Ihre Rückmeldung ist uns sehr wichtig. Wir freuen uns von Ihnen zu hören! 

Inhalt

  1. Bericht des 1. Vorsitzender (Günther Joachimsthaler)
  2. Bericht des Kassierers (Norbert Schray)
  3. Bericht der Kassenprüfer (Guntram König & Ursula Platz)
  4. Bericht und Entscheid: Planungsworkshop 2020 und 2021 (Olaf Geier)
  5. Bericht und Entscheid: Wohnen & Infrastruktur (Dr. Eckhard Benner)
  6. Bericht und Entscheid: Verkehr & Lärm (Matthias Hotzel)
  7. Entscheid: Satzungsänderung
  8. Geplante Veranstaltungen, weiteres Vorgehen
  9. Fragebogen

Für Ihre Rückmeldung haben wir einen Fragebogen beigelegt, den Sie uns per Post oder auch gerne als Scan per E-Mail zurücksenden können.

Wir hoffen auf Ihre rege Beteiligung. Der Vorstand kann nur effektiv arbeiten, wenn er die Mitglieder*innen hinter sich weiß.

Mit freundlichen Grüßen

Der Geschäftsführende Vorstand des Bürgervereins Fasanenhof – Hier leben wir e.V.

Günther Joachimsthaler, Olaf Geier, Norbert Schray

Bericht des 1. Vorsitzenden Günther Joachimsthaler

Auch in 2019 konnten wir zahlreiche Veranstaltungen, dank der guten Vorbereitung durch die in Klammer benannten Mitglieder*innen, erfolgreich durchführen:

  • Mitgliederversammlung (Günther Joachimsthaler, Olaf Geier)
  • Let`s Putz- Aktion (Günther Joachimsthaler)
  • Stadtteilfest (Olaf Geier und Teams)
  • Stadtteilführungen (Günther Joachimsthaler)
  • Backhaus-Sonntage und -Hocketsen in Koop. mit dem Kinder- und Jugendhaus
    (Dr. Eckhard Benner, Beate Weiser, Maria Schneider)
  • Adventsfeuer im Rahmen des lebendigen Adventskalenders (Olaf Geier)
  • Erzählcafé (Ingrid und Frank Brundelius)
  • Bürgergarten -Runden mit Kinder- und Jugendhaus (Günther Joachimsthaler)
  • Konzert mit Belcanto in Koop. mit der ev. Kirche (Petra Leitenberger)
  • Teilnahme an Ostereierschatzsuche (Angelika Lehrer)
  • Sprechstunde jeden Monat (Gesamtvorstand im Wechsel)

Bereits in 2020:

  • 5 Jahre Jubiläum des Bürgertreffs (Evi Geier, Monika König
  • Freitags-Sprechstunde in den Ferien (Dr. Eckhard Benner, Beate Weiser)

Weitere geplante Veranstaltungen für 2020 fielen coronabedingt leider aus. Für den Vorstand steht die Gesundheit der Helfer*innen und Besucher*innen an erster Stelle. Da trotz Hygienevorschriften und Abstandsregelungen eine Ansteckung nicht ausgeschlossen werden kann, sehen wir uns momentan nicht in der Lage die Verantwortung als Veranstalter zu übernehmen.

 

Rücktritt Schriftführerin Angelika Lehrer

Angelika Lehrer hat am 06. Februar 2020 ihr Amt als Schriftführerin des Bürgervereins Fasanenhof - hier leben wir e.V. niedergelegt und trat mit sofortiger Wirkung aus dem Geschäftsführenden Vorstand zurück. Wir bedauern diesen Schritt und bedanken uns bei Angelika Lehrer für ihr langjähriges Engagement im Vorstand des Bürgervereins.

Sandra Grimme hat sich angeboten die Protokollführung zu übernehmen und wird diese Aufgabe zunächst ohne Stimmrecht im Geschäftsführenden Vorstand und im Gesamtvorstand ausüben.

  

Infobriefe

Zu wesentlichen Themen rund um unseren Stadtteil informieren wir Sie über unsere Homepage und mit einem Infobrief, der per E-Mail verteilt wird. Alle Mitglieder mit bekannter E-Mail Adresse erhalten diesen automatisch. Die Pflege der Homepage und die Erstellung des Infobriefs wird dankenswerterweise von Beate Weiser und Olaf Geier übernommen.

Bericht des Kassierers Norbert Schray

Der Kassenstand zum Jahresende 2019:

- wir im Internet nicht veröffentlich, Mitglieder können sich gerne an den Kassierer wenden.

Die Mitgliederstatistik zum Jahresende 2019:

Stand November 2020: 271 Mitglieder

Bericht der Kassenprüfer Guntram König und Ursula Platz

Am 9. März 2020 wurde die Kasse des Bürgervereins Fasanenhof - Hier leben wir e.V. von den Prüfern Guntram König und Uschi Platz im Beisein des Kassierers Norbert Schray geprüft.

Die Kasse für das Geschäftsjahr 2019 wurde, wie auch die Jahre vorher, anstandslos geführt.

Wir haben keine Unregelmäßigkeiten oder Fehler festgestellt.

Guntram König, Uschi Platz

 

Bericht und Entscheid Planungsworkshop 2020 und 2021(Olaf Geier)

Am Samstag, den 15. Februar 2020 haben sich 17 Mitbürger*innen getroffen um gemeinsam folgende Fragen zu beantworten: 

  • Wofür steht der Bürgerverein?
  • Welche Schwerpunkte wollen wir in den nächsten 2 Jahren setzen?
  • Wie wollen wir vorgehen?

Auf Basis der Satzung und der bekannten Zielsetzung des Vereins wurde eine Vision und grundsätzliche Positionen erarbeitet.

 

Vision des Bürgervereins: 

Der Fasanenhof ist ein lebenswerter Stadtteil für alle Menschen,

die heute und auch in Zukunft hier leben. Fasanenhof – Hier leben wir

  

Der Bürgerverein steht für die positive Entwicklung des Stadtteils:

  • Der Bürgerverein fördert insbesondere die Integration aller Fasanenhofer*innen, mit der Durchführung und Unterstützung von gemeinsamen, multikulturellen und generationsübergreifenden Veranstaltungen, z.B. Stadtteilfeste, Konzerte, Aufführungen, und stärkt so das soziale und gesellschaftliche Miteinander. (Sofern aktuell / in der Pandemie möglich)
  • Der Bürgerverein setzt sich insbesondere für den Betrieb des Bürgertreffs auf dem Europaplatz ein und etabliert den Bürgertreff als zentrale, offene Anlaufstelle für alle Bewohner*innen und Interessierte auf dem Fasanenhof, durch Bürgersprechstunden, Treffpunkte, Bildungs- und Informationsangebote.

  • Der Bürgerverein setzt sich insbesondere für die Verbesserung der Wohn- und Lebenssituation aller Bewohner*innen ein (z.B. Verkehr, Umwelt, Wohnen, Infrastruktur). Der Bürgerverein gestaltet aktiv und kooperativ, d.h. gemeinsam mit Bewohner*innen, Politik und Verwaltung die Entwicklung des Stadtteils mit und steigert so die Attraktivität für die heutigen und zukünftigen Bewohner*innen.

  • Der Bürgerverein präsentiert sich in der Öffentlichkeit als offener, aktiver und interessanter Verein, der für alle engagierte Bürger*innen offen ist und mit einer klaren Zielsetzung die positive Entwicklung des Stadtteils voranbringt. Der Bürgerverein fördert das positive Image des Fasanenhofs insbesondere durch Bilder von fröhlichen, glücklichen Menschen und durch positive Nachrichten. Diese werden über den Internetauftritt, Infobriefe, Pressemitteilungen und soziale Medien publiziert.

  • Der Bürgerverein ist unabhängig und demokratisch, d.h. wir achten andere Meinungen, sind kompromissbereit und erkennen Mehrheitsbeschlüsse an. Der Bürgerverein sammelt und bündelt verschiedene Interessen und arbeitet mit anderen Vereinen und Institutionen vertrauensvoll zusammen.

 Wir wollen unsere Zukunft selbst aktiv gestalten und nicht gestaltet werden.

 

Veränderung wird nicht kommen, wenn wir auf eine andere Person oder auf eine andere Zeit warten.
Wir sind die, auf die wir gewartet haben.
Wir sind die Veränderung, nach der wir suchen.
(Barack Obama)

 

Umsetzungsideen:

  • Beleben des Bürgertreff als zentraler Treffpunkt im Fasanenhof
    • Austausch mit Bewohner*innen --> offen, aktiv und fröhlich!
    • Schwarzes Brett anbieten / Biete – Suche
    • Schaufenster modernisieren

  • Sprechstunden BV --> sichtbar, ansprechbar sein!
    • Motivierendes Angebot am Samstag --> Kaffee / Frühstück
    • Büro beleben --> sichtbar sein
  • Öffentliche Sitzungen --> neues Angebot 30 Minuten zu Beginn
  • Infoveranstaltungen --> neues Angebot 1-2 mal / Jahr
  • Veranstaltungen mit fröhlichen Menschen
    • Bürger-Treff am Donnerstag
    • Backkurse im Backhaus
  • Image stärken: fröhlicher Verein
    • Willkommensmappe über Bezirksrathaus --> Info zum BV, Einladung zum Frühstück
  • Ideenwerkstatt „Leben auf dem Fasanenhof“
  • Zukunftswerkstatt Mobilität

Status:

  • Coronabedingt noch nicht gestartet

Unser Ziel:

    • Durchführen von Veranstaltungen sobald es wieder ohne Gefährdung der Veranstalter*innen und Besucher*innen möglich ist.

    Bericht und Entscheid Wohnen & Infrastruktur (Dr. Eckard Benner)

    Der Schwerpunkt der Aktivitäten lag und liegt auf der geplanten Nachverdichtung im Quartier Ehrlichweg und im Quartier Logauweg. Um die Positionen des Bürgervereins zu vertreten und die Interessen der Fasanenhofer*innen zu wahren haben wir folgende Aktionen durchgeführt:

    • Abstimmungsgespräch mit den Bezirksbeirät*innen (Olaf Geier, Dr. Eckhard Benner)
    • Briefe an Gemeinderatsfraktionen, STA und Bezirksbeirat (Dr. Eckhard Benner, Olaf Geier)
    • Teilnahme an verschiedenen Gemeinde- und Bezirksbeiratssitzungen (Dr. Eckhard Benner)
    • Öffentliche Arbeitskreis-Sitzung (Dr. Eckhard Benner, Olaf Geier)
    • Stellungnahme zur geplanten Nachverdichtung im Logauweg (Dr. Eckhard Benner)

    Der Gesamtvorstand hat die Zielsetzung und das weitere Vorgehen abgestimmt. Wir sind mehrheitlich davon überzeugt, dass wir ein optimales Ergebnis für unseren Stadtteil und die Bewohner*innen erreichen können, wenn wir gesprächsbereit und ergebnisoffen auf die Entscheidungsträger*innen zugehen. Die Ablehnung und Verweigerung jeglicher konstruktiven Diskussion und Kompromissbereitschaft führt nur dazu, dass wir aus dem Beteiligungsverfahren und dem Entscheidungsprozess ausgeschlossen werden.

    Geplante Nachverdichtung im Quartier Ehrlichweg

    Stellungnahme an die Mitglieder*innen des Ausschuss für Stadtentwicklung und Technik des Stuttgarter Gemeinderats (STA), die Fraktionen im Gemeinderat und Bezirksbeirat

    • Für die gelingende Stadteilentwicklung ist ein die Integration fördernder Städtebau von großer Bedeutung.
    • Für das Bauvorhaben im Quartier Ehrlichweg gilt leider, dass sowohl der im vorliegenden Plan enthaltene zusätzliche Punktbau an der Kurt-Schumacher-Straße als auch die hohe Anzahl der Zeilenbauten am Bergiusweg diesem Anspruch nicht gerecht werden.

    • „Wir möchten Sie (die Gemeinde- und Bezirksbeirät*innen) daher eindringlich bitten, sich im Interesse einer gelingenden Stadtteilentwicklung für die Streichung des zusätzlichen Punktbaus und die Reduzierung der Gebäudeanzahl am Bergiusweg einzusetzen.“

    Status:

    • Ein Gebäude am Bergiusweg wurde vom STA bereits reduziert

     

    Unser Ziel:

    • Wir bleiben dran und wollen erreichen, dass das Punkthaus an der Kurt-Schumacher-Straße aus den Plänen gestrichen wird.

     

    Nächste Schritte

    • Aktives Zugehen auf die Entscheidungsträger*innen in Verwaltung und Politik

     

    Geplante Nachverdichtung im Quartier Logauweg

    Stellungnahme an die Mitglieder*innen des Ausschusses für Stadtentwicklung und Technik des Stuttgarter Gemeinderats (STA), die Fraktionen im Gemeinderat und Bezirksbeirat, Forderungen:

    1. Ein neues Quartier am Logauweg kann eine Chance für eine positive Weiterentwicklung des Fasanenhofs darstellen. Zusätzliche Kita-Gruppen sind schon heute dringend notwendig.

    2. Wir appellieren an die Stadtverwaltung und ihre Spitze, das Vorhaben von Beginn an mit den Bewohner*innen als Experten in eigener Sache unvoreingenommen anzugehen.

    3. Grundlage des weiteren Vorgehens sollten die 15 Grundsätze der Bürgerempfehlung sein, die die Bewohner*innen in der Bürgerbeteiligung „Quartier Ehrlichweg“ für eine angemessene soziale, ökologische und städtebauliche Weiterentwicklung des Fasanenhofs erarbeitet haben.

    4. Bevor der Wettbewerb beginnen kann, sollte der ökologische Wert der Fläche neu erhoben werden. Von einer Bebauung sollte im Interesse der Stadtbevölkerung abgesehen werden, wenn der ökologische Wert, den die Fläche auch für die Gesamtstadt hat, einer Bebauung entgegensteht.

    5. Sollte eine Bebauung möglich sein, wäre das Architekturprinzip des Fasanenhofs dem weiteren Vorgehen zugrunde zu legen. Für die Baugemeinschaften sollte ein eigenes Wettbewerbsverfahren vorgesehen werden.

    6. Die Tätigkeit des SV Fasanenhofs darf während und auch nach einer Bebauung nicht eingeschränkt werden. Er stellt ein wichtiges soziales Bindeglied des Stadtteils dar. 

    Status

    • Info Veranstaltung am 15.10.2020 abgesagt. Wird ins Frühjahr 2021 verschoben.

    Unser Ziel

    • Ergebnisoffene Bürgerbeteiligung zur positiven Weiterentwicklung des Stadtteils

     

    Nächste Schritte

    • Geplantes Konzept hinterfragen
    • Ist der Bedarf nach einem Abzug der US Armee (Kelley Baracks) überhaupt noch nötig?
    • Ein Gesamtkonzept Wohnen und Infrastruktur für den Fasanenhof fordern
    • Stadtteilführung mit OB, Gemeinde- und Bezirksbeirat*innen
    • Ideenwerkstatt
    • Stadt benennt 2 Bürgervertreter für Wettbewerbsverfahren die beratend unterstützen
    • Der Bürgerverein bewirbt sich, um Dr. Eckhard Benner als Bürgervertreter zu stellen

    Bericht und Entscheid Verkehr & Lärm (Matthias Hotzel)

    Der Schwerpunkt der lag zum einen in der Organisation der Lärmmessung in verschiedenen Haushalten und zum anderen in der Beschaffung eines neuen Verkehrszählgeräts. Die Auswertung der Lärmmessung ist leider noch nicht komplett abgeschlossen, sobald die Ergebnisse vorliegen, werden wir sie auf der Homepage veröffentlichen.

     

    Nachdem die neue Landesbauordnung es den Städten erlaubt eigene Vorgaben bei der Vorgabe von Stellplätzen zu erlassen, und die Stadt einen entsprechenden Entwurf vorgestellt hat, haben Matthias Hotzel und Dr. Eckhard Benner im Namen des Bürgervereins eine Stellungnahme abgegeben.

     

     

    Stellungnahme zur geplanten Änderung der Stellplatzsatzung an die Stadtverwaltung

    Forderung (Auszug --> kompletter Text)

     

    Der Bürgerverein Fasanenhof – Hier leben wir e.V. fordert, dass in die Satzung „Stellplätze“ die Berücksichtigung der aktuellen Stellplatzsituation als einzubeziehendes Kriterium aufgenommen wird, dass unabhängig von den Einschränkungen aus den Absätzen 1 und 2 der Satzung „Stellplätze“ festgeschrieben wird, dass als Mindestanzahl an zu erstellenden Stellplätzen eine Kompensation der durch eine Bebauung wegfallenden Stellplätzen zu erfolgen hat.

    Ohne diese der aktuellen Situation geschuldeten Satzungsergänzung sieht der Bürgerverein Fasanenhof – Hier leben wir e.V. die Interessen der Bürger*innen nicht ausreichend gewahrt und spricht sich gegen die Einschränkung der Stellplatzpflicht und die Beibehaltung der Verpflichtung 1 Stellplatz pro Wohnung zu bauen aus. 

    Status:

    • Die Satzung ist ohne unsere Forderungen zu berücksichtigen verabschiedet worden

    Unser Ziel:

    • Keine Verschlechterung der aktuellen Situation durch Nachverdichtung

    Nächste Schritte

    • Wir bleiben bei der Forderung an die Stadtverwaltung und die Bauherren von mind. 1 Stellplatz / neugebauter Wohnung im Fasanenhof

     

    Entscheid Satzungsänderung

    Die Satzungsänderung wird notwendig, um die Forderungen der Datenschutz-grundverordnung (DSVGO) umzusetzen, hier der Wortlaut des neu hinzukommenden Paragrafen, bitte erteilen Sie uns Ihre Zustimmung auf dem Fragebogen.

    § 13 Datenschutz (DSGVO) 

    1. Der Verein speichert mit Einwilligung seiner Mitglieder deren personenbezogene Daten, verarbeitet diese auch auf elektronischem Wege und nutzt sie zur Erfüllung der Aufgaben des Vereins.

    2. Folgende Daten werden für Mitglieder und Familienangehörige – ausschließlich – gespeichert und verarbeitet:
      • Vorname
      • Nachname
      • Geburtstag
      • Beziehung Angehöriger (Ehe- / Lebenspartner, Kind)
      • Straße, Hausnummer
      • PLZ, Ort
      • Telefon
      • E-Mail
      • Funktion im Verein
      • Arbeitskreis im Verein
      • Einwilligung Infobrief
      • Beiträge
      • Spenden
      • Dokumente Mitglied (Schriftverkehr) 
    1. Weitere Daten werden nicht oder nur mit ausdrücklicher, ergänzender Zustimmung des Betroffenen erhoben.

    2. Alle personenbezogenen Daten werden durch geeignete technische und organisatorische Maßnahmen vor Kenntnis und Zugriff Dritter geschützt.

    3. Aus Gründen der Bestandsverwaltung und der Beitragserhebung werden die oben genannten persönlichen Daten im Umfang des Erforderlichen an den Allgemeinen Bürgerverein Stuttgart e.V. weitergeleitet. Bei der Meldung von Vereinsmitgliedern und deren personenbezogener Daten sowie an das beauftragte Bankinstitut, stellt der Verein sicher, dass die Verwendung ausschließlich zur Erfüllung der Aufgaben des Vereins erfolgt und nach Zweckerreichung, Austritt des betroffenen Mitglieds oder erfolgtem Widerspruch, die Daten unverzüglich gelöscht werden.

    4. Soweit gesetzlich vorgeschrieben, werden die Daten von Vereinsmitgliedern bis zum Ablauf der steuerrechtlichen oder buchhaltungstechnischen Aufbewahrungsfristen dokumentensicher aufbewahrt und nach Fristablauf vernichtet.

     

    Geplante Veranstaltungen, weiteres Vorgehen 

    In der Hoffnung auf ein baldiges Ende der Pandemie planen wir folgende Veranstaltungen für das Jahr 2021: 

    11. März 2021 19:00 Uhr Mitgliederversammlung im Kinder- und Jugendhaus 

    28. März 2021 15:00 Uhr Backhaussonntag beim Backhaus

    23. April 2021 17:00 Uhr Backhaushocketse beim Backhaus

    02. Mai 2021 15:00 Uhr Backhaussonntag beim Backhaus

    10. und 11. Juli 2021 Stadtteilfest auf dem Europaplatz

    25. Juli 2021 15:00 Uhr Backhaussonntag beim Backhaus

    26. September 2021 15:00 Uhr Backhaussonntag beim Backhaus

    15. Oktober 2021 17:00 Uhr Backhaushocketse beim Backhaus

    Wir werden zudem, sobald es die Situation zulässt wieder regelmäßig im Bürgertreff präsent sein.

     

    Fragebogen

    Die Fragebögen wurden den Mitgliedern zugestellt. Sie sind personalisiert um einen Missbrauch zu verhindern. Bitte werfen Sie uns Ihre Antworten in unseren Briefkasten beim Bürgertreff (Europaplatz 26A) ein, gerne können Sie uns Ihre Antworten auch Einscannen und per Email zusenden: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Wir wünschen uns eine rege Beteiligung um uns ein Bild machen zu können, wie Sie sich die Arbeit und die Schwerpunkte des Bürgervereins vorstellen.

    ACHTUNG neuer Termin

    Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder,

    wir möchten Sie zu unserer

    Mitgliederversammlung

    am Donnerstag, den 28. Mai 2020 um 19:30 Uhr

    im Kinder- und Jugendhaus Fasanenhof

    herzlich einladen.

    Tagesordnung:

    1. Bericht 1. Vorsitzender
    2. Bericht Kassierer
    3. Weitere Berichte des Gesamtvorstands
    4. Aussprache
    5. Entlastung des Gesamtvorstandes
    6. Satzungsänderung
    7. Ergebnis Planungsworkshop 2020 und 2021
    8. Anträge
    9. Termine und Sonstiges

    Anträge zur Tagesordnung bitten wir, entsprechend unserer Satzung schriftlich bis spätestens zum 12.03.2020 einzureichen, am besten per Email an den Vorstand: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

     

    Rücktritt

    Angelika Lehrer hat am 06. Februar 2020 ihr Amt als Schriftführerin des Bürgervereins Fasanenhof - hier leben wir e.V. niedergelegt und tritt mit sofortiger Wirkung aus dem Geschäftsführenden Vorstand zurück. Wir bedanken uns bei Angelika Lehrer für ihr langjähriges Engagement im Vorstand des Bürgervereins. Bis auf weiteres werden die verbleibenden Mitglieder des Geschäftsführenden Vorstands ihre Aufgaben als Schriftführerin übernehmen. Bitte kontaktieren Sie uns, falls Sie Fragen dazu haben. 

    Satzungsänderung

    Die Satzungsänderung wird notwendig, um die Forderungen der Datenschutz-grundverordnung (DSVGO) umzusetzen, hier der Wortlaut des neu hinzukommenden Paragrafen: 

    § 13 Datenschutz (DSGVO) 

    1. Der Verein speichert mit Einwilligung seiner Mitglieder deren personenbezogene Daten, verarbeitet diese auch auf elektronischem Wege und nutzt sie zur Erfüllung der Aufgaben des Vereins.

    2. Folgende Daten werden für Mitglieder und Familienangehörige – ausschließlich – gespeichert und verarbeitet:
      • Vorname
      • Nachname
      • Geburtstag
      • Beziehung Angehöriger (Ehe- / Lebenspartner, Kind)
      • Straße, Hausnummer
      • PLZ, Ort
      • Telefon
      • E-Mail
      • Funktion im Verein
      • Arbeitskreis im Verein
      • Einwilligung Infobrief
      • Beiträge
      • Spenden
      • Dokumente Mitglied (Schriftverkehr)
    1. Weitere Daten werden nicht oder nur mit ausdrücklicher, ergänzender Zustimmung des Betroffenen erhoben.

    2. Alle personenbezogenen Daten werden durch geeignete technische und organisatorische Maßnahmen vor Kenntnis und Zugriff Dritter geschützt.

    3. Aus Gründen der Bestandsverwaltung und der Beitragserhebung werden die oben genannten persönlichen Daten im Umfang des Erforderlichen an den Allgemeinen Bürgerverein Stuttgart e.V. weitergeleitet. Bei der Meldung von Vereinsmitgliedern und deren personenbezogener Daten sowie an das beauftragte Bankinstitut, stellt der Verein sicher, dass die Verwendung ausschließlich zur Erfüllung der Aufgaben des Vereins erfolgt und nach Zweckerreichung, Austritt des betroffenen Mitglieds oder erfolgtem Widerspruch, die Daten unverzüglich gelöscht werden.

    4. Soweit gesetzlich vorgeschrieben, werden die Daten von Vereinsmitgliedern bis zum Ablauf der steuerrechtlichen oder buchhaltungstechnischen Aufbewahrungsfristen dokumentensicher aufbewahrt und nach Fristablauf vernichtet.

     

     

    Planungsworkshop

    Am Samstag, den 15.02.2020 haben wir gemeinsam mit Beisitzern, Mitgliedern und interessierten Bürgern in einem Workshop Antworten für folgende Fragen erarbeitet:

    • Wofür steht der Bürgerverein?
    • Welche Schwerpunkte wollen wir in den nächsten 2 Jahren setzen?
    • Wie wollen wir vorgehen?

    Die Antworten, wie wir unsere Vision

    Der Fasanenhof ist ein lebenswerter Stadtteil für alle Menschen,
    die heute und in Zukunft hier leben.

    Fasanenhof – Hier leben wir

    umsetzen wollen, möchten wir Ihnen vorstellen und mit Ihnen diskutieren.

     

    Infobrief

    1-2 mal im Monat  möchte der Vorstand des Bürgervereins Fasanenhof - Hier leben wir e.V. Ihnen mit einem Infobrief Neuigkeiten, Veranstaltungshinweise und Informationen zu Aktivitäten rund um unseren Stadtteil Fasanenhof per Email zusenden. Der Infobrief enthält Verweise zu Beiträgen auf unserer Homepage www.stuttgart-fasanenhof.de und ersetzt ab sofort den bisherigen Newsletter von Frau Lehrer. Falls Sie den Infobrief bestellen oder abbestellen wollen, so senden Sie bitte eine Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Mitgliedsbeitrag 

    Wir bitten Sie, falls noch nicht geschehen den Jahresbeitrag von 15,-- € auf unser Konto zu überweisen. Ein Lastschriftverfahren ist leider nicht möglich, wir empfehlen Ihnen die Einrichtung eines Dauerauftrags.

    Für die SEPA Überweisung bitten wir Sie die IBAN DE02 6005 0101 0002 5713 93 unseres bekannten Kontos bei der LBBW zu nutzen und im Verwendungszweck Ihre obenstehende Mitgliedsnummer, das Jahr 2020 und Ihren Namen einzutragen.

    Bitte bringen Sie die Einladung oder Ihren Mitgliedsausweis zur Mitgliederversammlung mit.

    Wir freuen uns auf Ihr Kommen

    Der Geschäftsführende Vorstand des Bürgervereins Fasanenhof – Hier leben wir e.V.

    Günther Joachimsthaler, Olaf Geier, Norbert Schray

     

    Eine Bitte hätten wir noch, bitte helfen Sie uns die Mitgliederliste aktuell zu halten und geben Sie uns telefonisch (0711 6522 7122) oder per Email (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) Bescheid, wenn die angeschriebenen Personen nicht mehr in Ihrem Haushalt leben, oder wenn neue Mitglieder hinzugekommen sind.

    Bei den turnusmäßig alle 2 Jahre stattfindenden Neuwahlen wurde der geschäftsführende Vorstand einstimmig bestätigt:

    Günther Joachimsthaler: Vorsitzender
    Olaf Geier: Stellv. Vorsitzender
    Norbert Schray: Kassierer
    Angelika Lehrer: Schriftführerin

    Die Beisitzer, die gemeinsam mit dem geschäftsführenden Vorstand den Gesamtvorstand bilden wurden ebenfalls, bis auf die auf eigenen Wunsch ausscheidenden Petra Leitenberger und Ella Leitenberger einstimmig bestätigt:

    Matthias Gaebler: Stadtteilzeitung
    Matthias Hotzel: Verkehr und Lärm
    Eckard Benner: Wohnen und Infrastruktur
    Maria Schneider: Kinder und Jugend
    Agnes Helmle: ASB

    Auch die Kassenprüfer wurden einstimmig bestätigt:

    Ursula Platz
    Guntram König

    Als Berater des Gesamtvorstands fungieren weiterhin:

    Christa Haack
    Klaus Lorenz
    Beate Weiser
    Frank Brundelius

    Wir bedanken uns bei allen Mitgliedern für das entgegengebrachte Vertrauen und bei Herrn Peter Teschke für die Wahlleitung.

    Anbei die bei der Versammlung gezeigte Präsentation.

    Attachments:
    FileDescriptionFile size
    Download this file (mitgliederversammlung_2019 v3.pdf)mitgliederversammlung_2019 v3.pdf 279 kB

    Liebe Mitglieder,

    unser Einladungsschreiben wurde an alle, auch die nicht zahlungspflichtigen, Mitglieder versandt. Die Erinnerung an unseren Jahresbeitrag, der wie bisher auch, nur einmal pro Familie bzw. Haushalt zu bezahlen ist, könnte missverstanden werden. Wir bitten dies zu entschuldigen.

    Der Vorstand

    Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder,

    wir möchten Sie zu unserer

    Mitgliederversammlung
    am Mittwoch, den 20. März 2019 um 19:30 Uhr
    im Kinder- und Jugendhaus Fasanenhof

    herzlich einladen.

    Tagesordnung:

    1. Bericht Vorstand
    2. Bericht Kassierer
    3. Aussprache
    4. Entlastung des Gesamtvorstandes
    5. Anträge
    6. Neuwahlen Gesamtvorstand
    7. Themen und Projekte 2019 und 2020
    8. Termine und Sonstiges

    Anträge zur Tagesordnung bitten wir, entsprechend unserer Satzung schriftlich bis spätestens zum 13.03.2019 einzureichen, am besten per Email an den Vorstand: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

    Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

    Mit freundlichen Grüßen
    Der Vorstand des Bürgervereins Fasanenhof – Hier leben wir e.V.

    Günther Joachimsthaler, Olaf Geier, Norbert Schray, Angelika Lehrer