Bürgerverein Fasanenhof - Hier leben wir e.V.
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: 0711 / 65227122

Am vergangenn Mittwoch (15. Juli) hat der Bezirksbeirat über den Aufstellungsbeschluss für einen neuen Bebauungsplan beraten und ihm unter den Maßgaben zugestimmt, dass der zukünftige Bebauungsplan den Punktbau an der Kurt-Schumacher-Straße nicht enthält und die geplante Bebauung am Bergiusweg reduziert wird. Mit dieser Zustimmung setzt sich der Bezirksbeirat erneut - wie schon im Dezember 2018 (unseren Kommentar dazu finden Sie hier...) - für eine verträgliche Nachverdichtung rund um den Ehrlichweg ein. Wir begrüßen dies und bedanken uns an dieser Stelle bei allem Mitgliedern des Bezirksrates ausdrücklich für dieses Ergebnis! Hatten wir uns doch auch im Vorfeld dieser Sitzung für die Änderung des Aufstellungsbeschlusses aktiv eingesetzt.

Wir hoffen sehr, dass sich diesmal der Gemeinderatsausschuss (STA) den Willen des Bezirksbeirats zu eigen macht. Wichtig für die verträgliche Nachverdichtung ist zudem in den Beschluss noch verbindlich aufzunehmen, dass die im Architektenentwurf enthaltene aufwertenden Gestaltung des Quartiers (u.a. Verlängerung des Janusz-Korczak-Wegs, Umgestaltung des Ehrlichwegs) zeitgleich mit dem Bau der Wohnungen erfolgt.

Am kommenden Dienstag (21. Juli) steht der Aufstellungsbeschluss zum neuen Bebauungsplan am Ehrlichweg auf der Tagesordnung des Ausschusses. Auch gegenüber den Mitgliedern des Gemeinderatsausschusses haben wir uns nochmal aktiv für die notwendige Änderung des Aufstellungsbeschlusses eingesetzt. Es bleibt also spannend!

Nach Aussage der Stadtverwaltung wird die Ausarbeitung des neuen Bebauungsplans bis zu drei Jahre dauern. Im Rahmen dieses Verfahrens ist die Öffentlichkeit zu beteiligen. Wir bleiben weiter dran!

Die aktuelle Vorlage des Aufstellungsbeschlusses und der Anlagen finden Sie im Anhang.