Bürgerverein Fasanenhof - Hier leben wir e.V.
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: 0711 / 65227122

Am 16.03 2022 hat die Stadtverwaltung im Bezirksbeirat Möhringen den aktuellen Stand der Bauvorhaben im Quartier Ehrlichweg vorgestellt. Dieser stellt sich wie folgt dar:

  • Die Flüwo ist aus der Nachverdichtung ausgestiegen. Auf deren Gelände wird es kein Bauvorhaben geben. Dadurch fallen weitere drei Gebäude aus dem Vorhaben raus.
  • Die hypothetischen Gebäude am Sautterweg auf der Garagenfläche des Salute waren aus dem Ideenteil ebenfalls gestrichen. Jetzt soll deren Wiederaufnahme in den Plan erneut geprüft werden.
  • Nachdem ein Gebäude auf dem Gelände der Friedenau wegfallen ist, wird das dort verbliebene Wohngebäude in größerer Dimension in die Planung eingehen. Im Erdgeschoss dieses Gebäudes soll Quartierdienendes untergebracht werden.
  • Es werden Tiefgaragen geplant.

 

Die Planung umfasst damit derzeit:

  • ein Wohngebäude auf der Garagenfläche der VDK am Ehrlichweg
  • drei Wohngebäude auf den Garagenflächen der GWF am Ehrlichweg
  • vier Gebäude auf der Grünfläche der Friedenau und der Postbau am Bergiusweg

 

Und so soll es weitergehen:

  • Ehrlichweg: 2022 die Planungen der Baugenossenschaften und das Bebauungsplan-Verfahren werden weitergeführt. Das könnte 2-3 Jahre dauern.
  • Delpweg: Der Kirchenumbau soll zwischen 2022 und 2024 erfolgen, 2022 wird es ein Wettbewerbsverfahren zur Wohnbebauung geben, auf dem angrenzenden Gelände wird 2022/2024 die Schulerweiterung geplant,
  • Bonhoefferweg: Die Planungen für das Gelände (Pavillions) an der ev. Kirche beginnen. Das Bebauungsplan-Verfahren wird ca. 3 Jahre in Anspruch nehmen
  • Logauweg: 2022 wird eine Machbarkeitsstudie durchgeführt, auf deren Basis es 2022/2023 ein Wettbewerbsverfahren zur möglichen Bebauung geben soll (zeitversetzt zu Delpweg), Der Aufstellungsbeschluss für das Bebauungsplan-Verfahren ist für 2023 geplant. Daran schließt sich die Ausarbeitung des Bebauungsplans an (ca. 3 Jahre).
  • Städtische Fläche am Ehrlichweg: Die Planungen der Bebauung beginnen. Bis 2026 stehen dort Systembauten. Denkbar sind Zwischennutzungen (wie z.B. Gemeinschaftsgärten, Urban Gardening), die Gegenstand der Gesamtbetrachtung sein können.

 

Die "Gesamtbetrachtung Fasanenhof" beginnt.

Die Gesamtbetrachtung dient der positiven Unterstützung der städtebaulichen Weiterentwicklung und der Definition von städtebaulichen Rahmenbedingungen für künftige Entwicklungen. Das bedeutet konkret: Es geht darum, die Ideen und Bedarfe, die die Fasanenhoferinnen und Fasanenhofer für den Stadtteil sehen, einzubringen, um sie selbst umsetzen zu können. Beispielsweise: Braucht es Räume für Familienfeiern? Dauerhafte Flächen für Gemeinschaftsgärten? Barrierefreie Wege? etc. Hier sind den Ideen erst einmal keine Grenzen gesetzt. 

Mittlerweile wurde ein Begleitgremium eingerichtet. In diesem Gremium nehmen zwei Bürgervertreter teil. Es dient der Beratung und des Informationsaustauschs anstehender städtebaulicher Vorhaben. Über die Bürgervertreter werden die Anliegen der Bewohnerinnen und Bewohner in die Beratungen des Begleitgremiums eingebracht.

 

Der Bürgerverein ist also im Begleitgremium vertreten. Im Rahmen unserer offenen Bürgertreffs werden wir über aktuelle Sachstände informieren und Ideen, Anliegen sammeln und diskutieren. Bringen Sie sich ein! Unser nächster offener Bürgertreff ist am 26. März von 10:00 bis 12:00 Uhr (Europaplatz 26A).

 

 

 

 

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.